SitemapImpressumDatenschutzerklärungdeutschenglish
MHH Logo

Dr. rer. biol. hum. Maike Möllenkamp, Dipl.-Psych.

 

Psychologische Psychotherapeutin

 

Medizinische Hochschule Hannover

Klinik für Psychosomatik und Psychotherapie

(Dir. Prof. Dr. med. M. de Zwaan)

Karl-Wiechert-Allee 3

30625 Hannover

 

 

Telefon: 

+49-511-532-6341

Fax: 

+49-511-532-6460

E-Mail:  

Maike Möllenkamp

Raum:   

M02 - 02 - 2.013

Sekretariat:

Frau Bokelmann

Telefon:

+49-511-532-6435

E-mail:

Kerstin Bokelmann

Raum:

K21 - SO - 1030

Klinischer Schwerpunkt
  • Psychotherapie (Schwerpunkt Verhaltenstherapie) im Wege der Einzel- und Gruppenpsychotherapie im stationären, teilstationären und ambulanten Setting; aktuell psychotherapeutische Tätigkeit in der psychosomatischen Tagesklinik der MHH
  • Behandlung von Essstörungen

 

zurück

 

Forschung
  • Pathologisches Kaufen
  • Ressourcenaktivierung in der Psychotherapie  

 

 zurück

Publikationen

 

Kongressvorträge mit veröffentlichten Abstracts

 

Deutscher Suchtkongress, Bonn, Vortrag im wissenschaftlichen Symposium „Persönlichkeitskorrelate und Komorbiditäten bei Verhaltenssüchten“ (Vorsitz: Prof. Dr. M. Brand)
Abstract: Möllenkamp, M., de Zwaan, M., Müller, A. (2013). Pathologisches Kaufen: Bevölkerungsbasierte und Patientendaten zur Komorbidität mit zwanghaftem Horten. Suchttherapie, 14, p39.

 

Deutscher Suchtkongress, Berlin, Vortrag im wissenschaftlichen Symposium „Spektrum nicht-stoffgebundener Abhängigkeitserkrankungen“ (Vorsitz: Prof. Dr. B.T. te Wildt)
Abstract: Möllenkamp, M., de Zwaan, M., Müller, A. (2012). Kaufsucht: Welche Rolle spielen materielle Einstellungen und Impulsivität. Sucht, 58, p88.

 

 

Originalarbeiten


Möllenkamp, M., de Zwaan, M., Müller, A. (2015). Hoarding with and without excessive buying: results of a pilot study. Psychopathology, 48,56-59.

 

Müller, A., Claes, L., Georgiadou, E., Möllenkamp, M., Voth, E., Haber, R.J., Mitchell, J.E., de Zwaan, M. (2014). Is compulsive buying related to materialism, depression or temperament? Findings from a sample of treatment-seeking patients with CB. Psychiatry Research, 216, 103-107.

 

 

zurück

Kurzvita

Ausbildung

2002-2007

Studium der Psychologie an der Universität Osnabrück mit den Schwerpunkten
Klinische Psychologie und Psychosomatik

 

2007-2012

 

 

Weiterbildung zur Psychologischen Psychotherapeutin (Schwerpunkt Verhaltenstherapie)  bei der Deutschen Gesellschaft für Verhaltenstherapie (DGVT) Hannover/Hildesheim

 

2014

Erlangung des Doktorgrades der Humanbiologie (Dr. rer. biol. hum.) 

 

 

 

Berufliche Tätigkeit

seit 2009

Klinisch-wissenschaftliche Mitarbeiterin, Medizinische Hochschule Hannover, Zentrum für seelische Gesundheit - Klinik für Psychosomatik und Psychotherapie (Leitung: Prof. Dr. M. de Zwaan)

2009-2012 

Praktische Ausbildung im Rahmen der Ausbildung zur Psychologischen Psychotherapeutin an der Institutsambulanz der Gesellschaft für Verhaltenstherapie (DGVT) Hannover/Hildesheim (Leitung: Prof. Dr. A. Kuhr)

2008-2009  

Praktische Tätigkeit als Psychologische Psychotherapeutin in Ausbildung (PPiA), Medizinische Hochschule Hannover, Zentrum für seelische Gesundheit - Klinik für Psychosomatik und Psychotherapie (damalige Leitung: Prof. Dr. H. Gündel)

2007-2008

Praktische Tätigkeit als Psychologische Psychotherapeutin in Ausbildung (PPiA), Reinhard-Nieter-Krankenhaus, Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Wilhelmshaven (Leitung: Prof. Dr. H. Folkerts)

 

 

 zurück

Mitgliedschaft in Fachgesellschaften
  •  Deutsche Gesellschaft für Verhaltenstherapie (DGVT)

 

zurück