SitemapImpressumDatenschutzerklärungdeutschenglish
MHH Logo

Institut

 

 

Das Institut für Transfusionsmedizin ist dem Zentrum Laboratorumsmedizin zugeordnet und umfaßt die Abteilungen   Blutspendedienst, Immungenetik und Immunhämatologie in Forschung, Lehre und Krankenversorgung. Der Blutspendedienst produziert jährlich 15.000 Erythrozytenkonzentrate, 15.000 Gefrorene Frischplasmen, 15.000 Thrombozytapheresepräparate, 250 Blutstammzellpräparate und 120 Granulozytenpräparate. Darüber hinaus werden autologe Präparate hergestellt sowie therapeutische Plasmapheresen und therapeutische Erythrozytapheresen durchgeführt. Die Immunhämatologie hat einen jährlichen Umsatz von 90.000 Blutkomponenten. Die Immungenetik versorgt alle Transplantationsprogramme der Medizinischen Hochschule Hannover sowie die Nierentransplantationsprogramme der Zentren Bremen und Hann. Münden mit zusammen 1.800 Patienten auf der Nierenwarteliste. Die Diagnostik für die Vermittlung solider Organe erfolgt innerhalb der Eurotransplant Foundation. Die Suche nach kompatiblen Blutstammzellspendern erfolgt weltweit für Patienten aus ganz Deutschland.

Das Institut für Transfusionsmedizin der Medizinischen Hochschule Hannover ist nach DIN EN ISO 9001 zertifiziert.

 

Mit der EFI-Akkreditierung (PDF) des HLA-Labors erfüllt das Institut für Transfusionsmedizin die Qualitätskriterien eines national und international anerkannten Spenderregisters.