SitemapImpressumDatenschutzerklärungdeutschenglish
MHH Logo

Artikel und Berichte

 

   

  Aktionswoche gegen Fremdfeindlichkeit und Rassismus

eine Zusammenarbeit zwischen IsiEmhh, dem Asta der MHH, der Jugend- und Auszubildendenvertretung, der ver.di Gruppe des Betriebrates, Medinetz und der islamischen Gemeinde der MHH.

 



Für einen interessanten Diskussionsabend am Dienstag, innerhalb der Aktionswoche gegen Fremdenfeindlichkeit und Rassismus an der MHH wollen wir uns bei den Referenten Florian Grawan,Hatice Durmaz, Prof. Dr. Bärbel Miemietz, Kai Jannsen und Felix Benneckenstein, sowie bei unseren Moderatoren Gökhan Özdemir und Prof.Dr. Gutenbrunner bedanken!

 

 

 

 

 

 

Aktionswoche Berichte  

MHH-Info  

 

 

 

  Sportliches Miteinander der Kulturen

IsiEMHH organisiert Volleyballturnier!

 

Zum zweiten multikulturellen Volleyballturnier auf den Volleyballplätzen der Hochschule trafen sich bei bestem Sommerwetter 76 Spieler in 19 Teams. Eingeladen hatte das Team des IsiEMHHProgramms zur Förderung der Integration von Studierenden mit internationalem und fremdsprachigem Hintergrund an der MHH. Dabei ging es den Teams nicht nur um den sportlichen Ruhm, die IsiEMHH-Pokale und kleine Preise, sondern vor allem um ein freundschaftliches Miteinander.

...mehr  

 

 

  Medizin gibt es in jeder Kultur
 

Die MHH etabliert das Einführungsprogramm IsiEmed für Erstsemester der Medizin mit fremdsprachigem Hintergrund.
 

    

Wenn Rimsha ihre Zustimmung signalisiert oder etwas bejaht, nickt sie nicht etwa, sondern schüttelt den Kopf. In Nepal ist das so üblich. Bei ihren Mitmenschen in  Deutschland sorgt sie damit für einige Irritationen. In den Klausuren muss sie die Prüfungsfragen mehrfach leise vor sich hin flüstern, um ihren Sinn zu erfassen. Es sind nicht die Fachwörter oder die einzelnen deutschen Wörter an sich, die sie nicht versteht, sondern der verschachtelte, komplizierte Satzbau, doppelte Verneinungen und typisch deutsche Redewendungen machen ihr bei den Multiple-Choice-Fragen Schwierigkeiten.

„Die Vorlesungen und Prüfungen, besonders im Fach Propädeutikum, verlangen schon ein sehr hohes Niveau der deutschen Sprache“, stellt die Medizinstudentin fest.

...mehr  

 

  Die Kultur bestimmt das Handeln
 

Interkulturelles Training für MHH-Beschäftigte ist ein voller Erfolg

Internationale Beziehungen, weltweite wissenschaftliche Kooperationen und Netzwerke prägen das Gesicht der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH).
Kolleginnen und Kollegen aus mehr als 40 Nationen arbeiten und studieren auf dem Campus. Ob in der Krankenversorgung, in der Forschung oder im Studium– Kontakte zwischen Menschen aus anderen Kulturen bereichern den Arbeitsalltag der Hochschule, bergen aber auch Missverständnisse im täglichen Miteinander.
 
Darum bot die MHH im Dezember ein kostenloses Einführungstraining für Interkulturelle Kommunikation an.

 

...mehr   

 

 

  DAAD-Preis 2010: MHH-Student setzt sich für Integration ausländischer Studienanfänger ein 
 

MHH verleiht DAAD-Preis 2010 für herausragende Leistungen ausländischer Studierender/ DAAD unterstützt MHH-Programm IsiEmed mit 66.300 Euro
 
Für sein hervorragendes soziales Engagement für ausländische Studierende der Medizin erhielt Waseem Masalha aus Palästina den mit 1.000 Euro dotierten DAAD-Preis 2010.
 
Im Rahmen der Promotionsfeier am 6. November 2010 zeichnete MHH-Präsident Professor Dr. Dieter Bitter-Suermann den Medizinstudenten für seine wertvolle Arbeit als Tutor im MHH-Programm IsiEmed (Integration, sprachlicher und interkultureller Einstieg in das Medizinstudium in Hannover) aus.

...mehr