SitemapImpressumDatenschutzerklärungdeutschenglish
MHH Logo

Notfallmedizin: Organisation, Lernziele, Veranstaltungen, Inhalte



In der Notfallmedizin lernen Sie dem Curriculum Notfallmedizin folgend in der Hauptvorlesung akut auftretende Krankheitsbilder, deren Pathophysiologie, präklinische Diagnostik und Behandlungsmaßnahmen kennen.

Alle Veranstaltungen finden Sie im Stundenplan.
Die Teilnahme ist freiwillig, gleichwohl aber zu empfehlen.

Im allerdings verpflichtend und an allen drei Terminen vollständig zu besuchenden Praktikum wiederholen wir am ersten Unterrichtstag die präklinische Vitaldiagnostik, und Sie werden über Rhythmusdiagnostik, Defibrillatorgebrauch, Atemwegssicherung und Reanimationsalgorithmen (beim Erwachsenen und beim Kind) unterrichtet.


Am ersten und zweiten Tag erlernen und üben Sie im Team an Phantompuppen die Behandlung vital bedrohlicher Herzrhythmusstörungen (sog. Megacode-Training).


Am dritten Tag haben Sie Gelegenheit zur praktischen Wiederholung, danach werden Sie in praktischen Beispielen an den Puppen geprüft. Es kommt dabei nicht auf brillante Einzelleistungen allein, sondern auch auf gute Teamarbeit und gutes Theoriewissen an.

Zur Vorbereitung auf den Kurs finden Sie das Notfall-Skript (2,3MB) als PDF-Datei zum Download oder Ausdruck.

Bitte beachten Sie folgende Regeln für das Praktikum:


1. Sie suchen sich selbständig eine/n Tauschpartner/in mit dem gleichen Tagesthema (Einführung, Training oder Training/Testat),


2. Sie bestätigen diesen Tausch bei Dr. Lars Friedrich (friedrich.larsmh-hannover.de, 74-3346) oder Dr. Kai Johanning (Johanning.Kaimh-hannover.de, 74-3319) oder Dr. Heiner Ruschulte (Ruschulte.Heinermh-hannover.de, 74-2330) und teilen dies


3. bitte zu Beginn des Praktikumstages den Referent/inn/en mit.

So verhindern wir, dass die Gruppen und die Nachteile für die geplant anwesenden Kommiliton/inn/en zu groß werden.

Außer dem bestandenen Testat im Praktikum ist zur Erlangung des Scheins die Klausur am Tertialende zu bestehen; die Bestehensgrenzen regelt die Studienordnung.