SitemapImpressumDatenschutzerklärungdeutschenglish
MHH Logo
Medizinische Hochschule Hannover | Carl-Neuberg-Str.1 | 30625 Hannover | Tel.:(+49) 0511-532-0

Oktober 2008

Ehrungen und Auszeichnungen

 

 

Dr. med. dent. Philipp Kohorst, MHH-Klinik für Zahnärztliche Prothetik und Biomedizinische Werkstoffkunde, wurde im August 2008 mit dem „DENTAPRIME Forschungspreis Zahnmedizin“ in Höhe von 5.000 Euro ausgezeichnet. Dr. Kohorst erhielt den Preis für seine Arbeit „Load-bearing capacity of all-ceramic posterior four-unit fixed partial dentures with different zirconia frameworks“.

 

Dr. med. Margarete Maria Niebuhr, MHH-Klinik für Dermatologie und Venerologie, und eine weitere Wissenschaftlerin erhielten im Juli 2008 in München den Merck Serono Dermatologie Forschungspreis in Höhe von insgesamt 10.000 Euro und teilten sich diese Auszeichnung. Dr. Niebuhr befasste sich in ihrer preisgekrönten Arbeit mit den molekular-genetischen Ursachen schwerer Verlaufsformen der atopischen Dermatitis und konnte erstmals funktionelle Unterschiede für die Genvariante des Rezeptors TLR-2 nachweisen.

 

 

Dr. med. vet. Verena Scheper, MHH-Klinik für Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde, wurde im Mai 2008 in Cottbus von der Norddeutschen Gesellschaft für Otorhinolaryngologie und zervikofaziale Chirurgie mit dem Johannes-Zange-Preis ausgezeichnet für ihre Dissertation „Elektrophysiologische und histologische Untersuchungen zum protektiven Effekt von Glial cell line-derived neurotrophic factor, Brain-derived neurotrophic factor, Dexamethason und Elektrostimulation auf Spiralganglienzellen ertaubter Meerschweinchen“.

 

In Gremien gewählt

 

Professor Dr. med. Reinhard Dengler, MHH-Klinik für Neurologie, wurde im Juni 2008 für weitere drei Jahre in den Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Muskelkranke gewählt.

 

Professor Dr. med. Joachim Freihorst, Klinik für Kinder- und Jugendmedizin, Ostalb-Klinikum, Aalen, wurde im Juni 2008 in den Vorstand der Deutschen Atemwegsliga gewählt.

 

Dr. med. Axel S. Merseburger, MHH-Klinik für Urologie, wurde im August 2008 als Schriftführer in den Vorstand des Deutschen Forschungsverbundes Blasenkarzinom e. V. gewählt.

 

Dr. med. Ulrike Raap, MHH-Klinik für Dermatologie und Venerologie, wurde im Juni 2008 in Barcelona/Spanien von der Europäischen Academy of Allergology and Clinical Immunology (EAACI) für zwei Jahre in das Board der Section Dermatology gewählt.

 

Professor Dr. med. Arved Weimann, Städtisches Klinikum St. Georg, Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie, Leipzig, wurde für zwei Jahre zum Präsidenten der Deutschen Gesellschaft für Ernährungsmedizin e. V. (DGEM) gewählt.

Berufungen

 

Professor Dr. med. Stefan Bleich, Universität Erlangen-Nürnberg, hat den Ruf auf die W3-Professur für Psychiatrie und Psychotherapie an der MHH angenommen.

 

 

Privatdozent Dr. med. Dirk Dressler, Universität Rostock, hat den Ruf auf die W2-Professur für Spastische und andere zentrale Bewegungsstörungen an der MHH-Klinik für Neurologie angenommen.

 

 

Privatdozent Dr. med. Peter Horn, MHH-Institut für Transfusionsmedizin, hat den Ruf auf die W3-Professur für Transfusionsmedizin an der Universität Essen angenommen.

 

 

Professor Dr. rer. nat. Ulrich Kalinke, Paul-Ehrlich-Institut, Langen, hat den Ruf auf die W3-Professur für Translationale Infektionsforschung am Zentrum für Experimentelle und Klinische Infektionsforschung (Twincore) angenommen.

 

 

Dr. sc. hum. Armin Koch, Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte Bonn, hat den Ruf auf die W3-Professur für Medizinische Biometrie an der MHH angenommen.

 

 

Professor Dr. rer. nat. Herbert Matthies, MHH, hat den Ruf auf die W2-Professur für Medizinische Informatik an der MHH angenommen.

 

 

Privatdozentin Dr. med. Susanne Petri, MHH, hat den Ruf auf die W2-Professur für Neurodegeneration an der MHH-Klinik für Neurologie angenommen.

 

 

Privatdozent Dr. rer. nat. Evgeni Ponimaskin, Georg-August-Universität Göttingen, hat den Ruf auf die W2-Professur für Zelluläre Neurophysiologie an der MHH angenommen.

 

 

Privatdozent Dr. med. Tim Sparwasser, Technische Universität München, hat den Ruf auf die W3-Professur für Infektionsimmunologie am Zentrum für Experimentelle und Klinische Infektionsforschung (Twincore) angenommen.

 

Ernennungen

 

zum W3-Professor:

 

Professor Dr. med. Stefan Bleich, MHH-Klinik für Psychiatrie, Sozialpsychiatrie und Psychotherapie,

 

Professor Dr. rer. nat. Ulrich Kalinke, Zentrum für Experimentelle und Klinische Infektionsforschung (Twincore),

 

Professor Dr. sc. hum. Armin Koch, MHH-Institut für Medizinische Biometrie,

 

Professor Dr. med. Roland Seifert, MHH-Institut für Pharmakologie,

 

Professor Dr. med. Tim Sparwasser, Zentrum für Experimentelle und Klinische Infektionsforschung (Twincore);

 

 

zur W2-Professorin/zum W2-Professor:

 

Professor Dr. med. Dirk Dressler, MHH-Klinik für Neurologie,

 

Professor Dr. rer. nat. Herbert Matthies, Peter L. Reichertz Institut für Medizinische Informatik der TU Braunschweig und der MHH, Standort MHH,

 

Professorin  Dr. med. Susanne Petri, MHH-Klinik für Neurologie,

 

Professor Dr. rer. nat. Evgeni Ponimaskin, MHH-Institut für Neurophysiologie,

 

 

zur Außerplanmäßigen Professorin/zum Außerplanmäßigen Professor:

 

Privatdozent Dr. med. Matthias Fink, MHH-Klinik für Rehabilitationsmedizin,

 

Privatdozentin Dr. med. Kirsten Müller-Vahl, MHH-Klinik für Psychiatrie, Sozialpsychiatrie und Psychotherapie. 

 

 

 

 

 

Habilitationen

 

Die Venia legendi erhielten:

 

Dr. rer. biol. hum. Ulrich Grouven, Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG), Köln, für das Fachgebiet Experimentelle Anästhesiologie,

 

Dr. rer. nat. Eva Medina, Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung, Braunschweig, für das Fachgebiet Experimentelle Medizinische Mikrobiologie,

 

Dr. med. Sven Ostermeier, MHH-Klinik für Orthopädie, für das Fachgebiet Orthopädie,

 

Dr. med. Nils Schneider, MPH, MHH-Institut für Epidemiologie, Sozialmedizin und Gesundheits-systemforschung, für das Fachgebiet Public Health und Gesundheitssystemforschung,

 

Dr. med. Corinna Trebst, MHH-Klinik für Neurologie, für das Fachgebiet Neurologie.

 

Umhabilitationen

 

Privatdozent Dr. med. Bernhard Schmidt, MHH-Klinik für Nieren- und Hochdruckerkrankungen, wurde umhabilitiert von der Universität Erlangen-Nürnberg an die MHH.

 

 


Blutkonserven sind an der MHH häufig knapp. Warum?

MHH-Blutspende

Die Medizinische Hochschule Hannover hat sich zur größten Transplantationsklinik in Deutschland entw...

[mehr]