SitemapImpressumDatenschutzerklärungdeutschenglish
MHH Logo
Medizinische Hochschule Hannover | Carl-Neuberg-Str.1 | 30625 Hannover | Tel.:(+49) 0511-532-0

Veranstaltungsdetails

Pharmakologisches Schwerpunktseminar Schwerpunktthema SS 17: In vitro- und in vivo-Modelle in der pharmakologisch-toxikologischen Forschung

Veranstaltungsart: Fortbildung, Workshops, Kolloquien, wiss. Vorträge
Datum / Uhrzeit
26.04.17 - 19.07.17
16:15 Uhr-17:45 Uhr


Veranstaltungsort
  Tierärztliche Hochschule Hannover Institut für Pharmakologie, Toxikologie und Pharmazie
Referent(en), Thema

Gäste sind herzlich willkommen!

 

Termin: jeweils mittwochs, 16:15 – 17:45 Uhr              
Ort: Kursraum des Instituts (Erdgeschoss)

 

 

Bünteweg 17 30559 Hannover

Veranstalter
Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover Institut für Pharmakologie, Toxikologie und Pharmazie


weitere Informationen

Wir kündigen folgende Vorträge im Rahmen unseres Seminars an (Änderungen vorbehalten):

 

26. AprilProf. Dr. med. vet. Bernhard Hiebl (Institut für Tierhygiene, Tierschutz und Nutztierethologie)
"Aktuelle Herausforderungen in der Umsetzung des 3R-Konzeptes"
[10. MaiKein Vortrag (Studentische Vollversammlung)]
24. MaiProf. Dr. med. Michael Heuser (Klinik für Hämatologie, Hämostaseologie, Onkologie und Stammzelltranspl., MHH) 
"Humanisierte Leukämiemodelle"
07. JuniDr. rer. nat. Jochen Buschmann (Fraunhofer-Institut für Toxikologie und Experimentelle Medizin, Hannover)
"Modelle zur Testung der Reproduktionstoxikologie von Pharmaka und Chemikalien"
21. JuniDr. med. vet. Christoph Gerdes (Drug Discovery, Cardiovascular Research, Bayer AG, Wuppertal)
"In vitro- und in vivo-Modelle in der Herz-Kreislaufforschung"
05. JuliProf. Dr. med. Sigurd Lenzen (Institut für Experimentelle Diabetologie, MHH)
"Tiermodelle des humanen Typ 1 Diabetes und ihr Wert für die Entwicklung immunmodulatorischer Kombi-Therapien mit kurativem Potential"
19. JuliDr. rer. nat. Petra Bloms-Funke (Translational Science & Intelligence, Grünenthal GmbH, Aachen)
"Innovative Testsysteme zur Identifizierung verbesserter Analgetika mit verlässlicher Prognose für die Wirkung in Patienten"
Telefon: (0511) 953-8721


Blutkonserven sind an der MHH häufig knapp. Warum?

MHH-Blutspende

Die Medizinische Hochschule Hannover hat sich zur größten Transplantationsklinik in Deutschland entw...

[mehr]