SitemapImpressumDatenschutzerklärungdeutschenglish
MHH Logo

Neuigkeiten

 

 

 

 

Endsemester Stammtisch

Zum Ende der Klausurenphase im März 2017 konnten sich Studierende, Lotsen und Tutoren beim gemeinsamen Billiard- und Bowling-Spielen entspannen und gemeinsam die gemeisterten Klausuren feiern. Wir freuen uns sehr über ein sehr erfolgreiches erstes Semester dieses Jahrgangs!

Länderabend Krimidinner Indonesien

Im Februar gingen wir im Rahmen unserer Länderabend-Reihe erneut auf Reise. Das Krimi-Dinner mit dem Motto "MORD AN BORD" führte mehr als 60 Gäste an Bord eines Kreuzschiffes in Richtung Indonesien. Neben spannenden Informationen über Indonesien und leckeren kulinarischen Speisen, begaben sich die Teilnehmer auf eine unterhaltsame Reise auf der Suche nach der Mörderin Putri (Kellnerin). Der beste Detektiv unter ihnen konnte den Täter auf frischer Tat ertappen und sich über ein handgemachtes traditionelles Handtuch und ein indonesisches Kochbuch freuen. An dieser Stelle wollen wir uns bei der indonesischen Hochschulgruppe für ihr außergewöhnliches Engagement und die beeindruckende Tanzaufführung bedanken!

 

 

Erfahrungsaustausch mit dem Alumnus Prof. Dr. Bektas

Im Rahmen einer Kooperation mit dem Alumni-Verein der MHH, konnten die internationalen Studierenden im Februar Kontakt zu Alumnus und ehemaligem internationalen Studenten Prof. Dr. Bektas aus Kurdistan knüpfen und Fragen zu einem erfolgreichen Studium stellen. Neben vielen hilfreichen Tips zum Umgang mit dem Studium, hinterblieb bei den Studierenden vor allen Dingen die Botschaft:
„Lassen Sie sich nicht entmutigen! Es ist selbstverständlich, dass man sich als Neuling aus dem Ausland mehr anstrengen muss als die Muttersprachler. Da hilft nur Lernen. Aber wenn man sein Ziel nicht aus den Augen verliert, verliert man auch nicht die Kraft, es weiter zu verfolgen." Wir bedanken uns sehr herzlich beim Alumni Verein für diesen spannenden Abend!

Berlin Exkursion

Wo kann man Deutsche Geschichte, Kunst und Kultur besser erleben als in der Hauptstadt Berlin? Im Januar startete die erste IsiEmhh- Exkursion genau dorthin. Ein Vortrag im Reichstag sowie ein anschließender Spaziergang durch das Regierungsviertel ermöglichte den internationalen Studierenden einen Einblick in die deutsche Politik und Geschichte. Bei einem Street-Art Workshop konnten die Studierenden ihrer Kreativität freien Lauf lassen und Teil der kreativen Szene Berlins werden. Für einen wunderbaren Ausflug möchten wir uns vor allen Dingen beim Akademischen Auslandsamt für die finanzielle Unterstützung bedanken.

 

 

Human Sounds - Tanzen für Menschenrechte #7

Das Jahr 2017 wurde durch eine Kooperationsveranstaltung mit den Studierendengruppen von Viva Con Agua, Amnesty International und der veganen Hochschulgruppe eingeläutet. Zu Techno Beats von bekannten lokalen Künstlern wurde auch dieses Mal wieder für den guten Zweck getanzt. Der Abend begann mit einer Speisereise, ein sogenanntes Dinnerhopping durch die WGs von Hannover, bei der man viele neue Bekanntschaften schließt. Die nächste Reise durch Hannovers Küchen ist am 5. Mai 2017 geplant – und natürlich im Anschluss daran, die nächste Human Sounds Party!

IsiEmhh Weihnachtsfeier 2016

Zur Weihnachtszeit darf natürlich auch ein Weihnachtsmarktbesuch nicht fehlen. Zu Punsch und Waffeln sowie den Lichtern und Klängen der Altstadt Hannovers zog das IsiEmhh-Team gemeinsam mit den Erstsemesterstudierenden über den Weihnachtsmarkt. Außerdem fand in gemütlicher Atmosphäre ein Geschenke-Wichteln statt, dass inzwischen zu einer IsiEmhh-Tradition geworden ist. Die meisten internationalen Studierenden kennen diese deutsche Tradition nicht und haben jedes Jahr sichtlich Spaß an der Sache. Bei regelmäßigen Stammtischen können sich Studierende, Lotsen und Tutoren über Herausforderungen und Probleme austauschen oder einfach gemeinsam vom stressigen Unialltag Abstand gewinnen.

Filmabend "Ghadi" und Charity Week

Im Rahmen der Charity Week 2016 hatte das Team von IsiEmhh zu einem gemütlichen Filmabend im Wohnzimmer eingeladen. Die warmherzige Komödie "Ghadi" entführte das Publikum in die Welt eines kleinen libanesischen Dorfes und bot einen anschaulichen Einstieg in das Thema "Umgang mit Behinderung in verschiedenen Ländern". Zu Gast war Prof. Gutenbrunner, Chefarzt der Rehabilitationsmedizin der MHH, der über seine Arbeit im Rahmen der WHO berichtete.

Zur kulinarischen Verköstigung wurden frische Falafelrollen zubereitet, der Erlös ging auch dieses Jahr wieder an Waisenkinder weltweit. Insgesamt konnten währen der Charity Week Spendengelder in Höhe von 42.818, 64€ gesammelt werden!

Internationale Welcome-Veranstaltung

 

Im Rahmen der ersten internationalen Welcome-Veranstaltung der MHH wurden alle internationalen Studierenden in festlicher Atmosphäre an der Hochschule willkommen geheißen. Hassan Asli (3. Studienjahr) aus Palästina führte elegant durch einen Abend, der durch die exzellente musikalische Begleitung aus westlichen und orientalischen Klängen abgerundet wurde. Mit Grußworten, einer Rose und der Chance auf einen Gewinn bei der Tombola wurden die internationalen Studierenden herzlich durch Prof. Baum (Präsident der MHH), Prof. Gutenbrunner (Schirmherr IsiEmhh) und Prof. Haller (Senatsbeauftragter Internationales) und die jeweiligen Studiengangsleiter der MHH begrüßt.

In anschließender geselliger Runde und typisch herbstlichem Essen lernten sich die Studierenden und Gäste kennen und tauschten sich aus.

IsiEmhh-Einführungswoche 2016/17

 

Auch in diesem Studienjahr begrüßte das gesamte IsiEmhh- Team die ausländischen Erstsemesterstudierenden im Rahmen der interkulturellen Einführungswoche. Neben sprachlichen und interkulturellen Einführungskursen, Informationen zum Hochschulsystem sowie praktischen Workshops standen auch soziale Aktivitäten wie ein gemeinsames Kochevent an der Tagesordnung. Um den Einstieg in das neue Studium zu erleichtern, begleitet das IsiEmhh Team, bestehend aus Tutoren und Lotsen, die Studierenden während ihres ersten Jahres. Die Einführungswoche bildet den ersten Kontakt der Studenten mit der Uni nach der Immatrikulation und läuft unter dem Motto des internationalen Austausches und Kennenlernens.

 

 

Ausklang des IsiEMHH- Jahres

 

Am letzten Stammtisch mit den internationalen Studenten 2016 wurde viel geredet, gelacht und vor allem sehr gut gegessen! Wir danken unseren internationalen Studenten und allen Helfern des Isiemed Programm für ein tolles Jahr und freuen uns auf die neuen Studenten im nächsten Semester! Wir wünschen unsere internationale Studierende Viel Erfolg bei der kommenden Anatomie Prüfung!

Werde IsiE-Mate!

 

Ihr wollt auch teil des Teams werden? Werdet Lotsen für unsere internationalen Studierenden des kommenden Studienjahres! Interesse? Dann schaut vorbei zu unserem Info-Abend am 30.06. um 18 Uhr im Asta! Schreibt uns gerne auch schon vorab unter isiemhh@mh-hannover.de Namen und Studienjahr, damit wir euch in den Info-Verteiler aufnehmen können!
Wir freun uns auf euch!

euer IsiEMHH-Team

Studentenwerkpreis 2016!

 

Glücklich wollen wir euch mitteilen, dass die IsiEMHH-Projektgruppe bei der Vergabe des diesjährigen Studentenwerkspreises abräumen konnte:
Für Ihr herausragendes Engagement im Rahmen des IsiEMHH Programmes, die Leitung und Gründung der IsiEMHH- Projektgruppe, wurde Kira Weyer mit dem Einzelpreis in der Kategorie "Internationale Studierende" geehrt.
Dotiert ist der Preis mit 500€. Natürlich war auch die Projektgruppe bei der Preisverleihung am Start,
Herzlichste Glückwünsche Kira!!

Ein Beusch mit IPPNW bei der Malteser Migranten Medizin

 

am 31.05. waren wir gemeinsam mit IPPNW bei der Malteser Migranten Medizin, um den Spendenerlös des Abends Migration und Medizin von 455€ zu übergeben und über das in Planung stehende Wahlfach II "Interkulturelle Kompetenzen von Ärzten" zu sprechen! Es war ein sehr interessanter Besuch, vielen Dank an die Malteser Migranten Medizin!

Interkulturelles sportliches Miteinander - Das IsiEMHH-Volleyballturnier

 

Herzlichen Glückwünsch an die Gewinner des 3. IsiEMHH-Volleyballturniers: "Schröder mach die Fluppe aus!"
Was für ein Finale!

Bei bestem Wetter, sommerlichen Beats und leckerem Grill-und Salatbuffet traten 25 hoch motivierte Teams an, um den Gewinnertitel des diesjährigen Volleyballturniers mit nach Hause zu nehmen. Nach einer hart durchkämpften Gruppenphase konnten sich die Teams, "Unkaputtbar"   (Platz 3 ), "3 Engel für Nati" (Platz 2), und "Schröder mach die Fluppe aus"   (Platz 1) durchsetzten.
Den Best- Dressed Award konnte sich das Team "Aufsmaullye" nicht nur durch die herrlich hoochigen Leo-Outfits, sondern auch durch den unvergleichlichen Einsatz, bei 25 Grad mit Perrücke angetreten zu sein, sichern!
Den Best Name Award gewann das Team von "Beach Bang Theory", nach einem Kopf an Kopf Rennen mit "2gay2play2day".

Vielen Dank an alle, die auch dieses Jahr ein so gelungenes Fest möglich gemacht haben, bis demnächst,

euer IsiEMHH Team

 

 

 

Mehr Bilder vom Event finden Sie hier!

Hier...

und hier!

 

 

 

Stammtisch für den Mai: Interkulturelles Kochen

Am Samstag den 21.05.16 wurde im Studentenwoheim Nobelring international gekocht: arabisch und griechisch!Ausgehend von den selben Zutaten zeigten die Gerichte der Mittelmeeranreinerstaaten sowohl ihre Nähe, als auch distinktiven Unterschiede auf. Eine wunderbare kulinarische Reise.

Mehr Bilder vom Abend finden Sie hier!

 

 

 

 

IsiEMHH Sommerfest 2016!

 

Herzliche Einladung zum IsieMHH Sommerfest im Mai!

Für die Sportler unter euch findet nun zum dritten Mal das IsieMHH-Volleyballturnier in Kooperation mit dem Asta und Campus Life statt!
Gespielt wird in 4-er-Teams.

Zu gewinnen gibt es attraktive Preise für das beste Team, einen best-dressed Award und den best-name Award!
Außerdem wird gegrillt, das gute Wetter genossen, flunky ball und Wikinger-Schach gespielt und das ganze bei Musik von DjAcki und Määh!

Alles natürlich bei studentenfreundlichen Preisen!

Meldet euch mit eueren Teams an:
www.isiemed-mhh.de

Wann: am 27.05.2016 um 15:00 Uhr

Wo: Volleyballfelder der MHH

Erste Einrücke "Migration und Medizin"

von links nach rechts: Dr. A. Jablonka, Dr. C. Goesmann, Dr. T. Wernstedt, IsiEMHH-Leiterin Kira, Moderator: Florian Grawan, IPPNW-Leiterin Ina

 

Vielen Dank an alle Beteiligten für eine spannende Diskusion, eine beeindruckende Vernissage und leckerste Falafeln. Wir konnten viele Spendengelder für die Flüchtlingsmedizin sammeln, wieviel genau, sei noch nicht veraten, aber so viel lässt sich sagen: Wir sind wirklich mehr als glücklich! :)

Wer Lust hat bei den Planungen für unser nächste Events dabei zu sein: wir treffen uns jeden 2. Donnerstag im Asta oder Wohnzimer. Morgen stehen das internationale Kochduell und das Vollyballturnier am 27.5. auf dem Plan,
herzliche Einladung!

 

Für mehr Bilder hier clicken!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Abend "Migration und Medizin"

 

Herzliche Einladung zum Abend "Migration und Medizin" der Studierendengruppen Studikunst, IsiEMHH und IPPNW

17 Uhr - Vernissage „Fluchtlinien- flüchtige Linien”
Die Ausstellung zeigt Beweggründe und Wege sudanesischer Geflüchteter anhand von Portraits und Geschichten.

Eröffnet wird die Ausstellung durch einen Vortrag von M. M. Saeed. Der sudanesische Aktivist ist unter Anderem ehemaliger Campsprecher des Protestcamps Weißekreuplatz.

Für das leibliche Wohl sorgen leckere Falafelrollen, der Erlös wird an die Malteser Migrantenmedizin gespendet.

18 Uhr - Podiumsdiskussion

„Flüchtlingsmedizin-Über die Konsequenzen von Migration für medizinische Lehre und Versorgung”
Gäste: Dr. C. Goesmann (Vorstandsvorsitzende der Bezirksstelle Hannover der niedersächsichen Ärztekammer),
Dr. T. Wernstedt (Abgeordnete im niedersächsischen Landtag für die SPD),
Dr. A. Jablonka (Ärztin, Malteser Migrantenmedizin)

 

 

 

 

IsiEMHH- Famulaturbörse

 

Du planst eine Famulatur, ein Pflegepraktikum, ein Erasmus-Semester im Ausland und hast Fragen zu Land und Leuten, der Kultur, dem richtigen Gastgeschenk, oder hättest einfach gerne, dass jemand einmal deine Bewerbung korrektur liest? Diesen Schritt machen jedes Jahr Studierende aus aller Welt zu uns an die MHH. Frag Sie doch einfach über ihr Heimatland, das dortige Gesundheitssystem oder bitte Sie mal über deine Bewerbung zu schauen.  Studenten aus den unten aufgelisteten Ländern sind Teil unserer Hochschulgemeinschaft. Wir setzten euch gerne in Kontakt! Schreibt uns doch einfach unter: isiemhh@mh-hannover.de und tauscht euch aus!

Albanien, China, Griechenland, Indonesien, Iran, Jordanien, Libanon, Mazedonien, Palästina, Russland, Saudi- Arabien, Spanien, Syrien

 

 

 

 

 

 

Abend des studentischen Engagments

 

Am 3.5. fand der Abend des studentischen Engagment. Eine Veranstaltung, die von Bvmd organisiert ist.
mit einer Rede wurde das Event mit Prof. Just eröffnet.
An unserem Stand konnten Die Gäste mehr über unser Programm und die Projektgruppe erfahren, und v.a. mehr Infos zu den nächsten Veranstaltungen bekommen.


Informations- und Austauschabend zum Thema "Migration und Medizin"
am 10.05.2016 um 17Uhr im Wohnzimmer und um 18Uhr im Hörsaal D


Das 3. Volleyballturnier
am 27.05.2016 um 15Uhr in Volleyballfeldern an der MHH

Link zur Team-Anmeldung unter: www.isiemed-mhh.de

 

Darüber hinaus durch verschiedene Aktionen und leckeren Kuchen hatten Die Besucher viel Spaß!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kira Weyer und Mohammed Ibrahim leiten eine Diskussionsrunde zum Thema "Mediendarstellung von Gewalt am Beispiel Südafrika"
 

Interkulturelle Filmreihe: Shooting Bokkie

 

Am 25.02.2016 war die interkulturelle Filmreihe in Südafrika zu Gast.
Ein kritischer Diskurs zu Darstellungen von Gewalt in den Medien und der Geschichte Südafrikas sorgten für regen Austauschbedarf in der Diskussionsrunde und bei afrikanischem Essen und Musik.
Wir bedanken uns bei der Unterstützung von Campus Life
und Szenenächte.

 

 

Workshoptag Projektmanagement:

IsiEMHH-Leitung, Projektgruppe und die Tutoren

 

Am 21.02.2016 traf sich die Studierendengruppe zu
Ausarbeitungen von Aufgaben und Zielen für das Jahr 2016.
Das Programm bleibt vielfältig, international und interkulturell,

so viel darf verraten werden!

 

 

 

 

Monatlicher Stammtisch im Februar 2016

 

Am 18.02.2016 trafen sich die internationalen Erstsemesterstudierenden des IsiEmhh-Programms mit ihren Lotsen, Tutoren und allen Projektgruppenteilnehmern im Restaurant Masa.
Neben feiner afghanischer Küche, gab es viel Zeit zum lockeren Plausch. Es wurden Studientipps ausgetauscht, sich über die neuen Aktionen der Projektgruppe informiert und viel gelacht.
Es war ein toller Abend. Vielen Dank allen Teilnehmenden.

 

 

Länderabend-Reihe: Frankreich

 

Bienvenue dans ma vie: Isiemedler stellen sich, ihre Länder und Kulturen vor!
Am Mittwoch den 27. Januar hat der erste Länderabend von IsiEmhh im
Wohnzimmer stattgefunden. Es wurde ein buntes Programm geboten. Pflegepraktikums- und Erasmusberichte begeisterten für Aufenthalte in
Frankreich aus und für ganz frankophile folgte ein humorvoller
„Einbürgerungstest Frankreich" der französischen Studentin Margaux Gessner. Bei französischer Musik wurden frische Crêpes-Variationen nach original französischem Rezept zubereitet und sich bei Brezeln und französischem Wein ausgetauscht! Französisches Kino rundete den Abend ab!

Ein großes Dankeschön geht auch an Marina Uhlig, vom Asta Referat
Internationales, Campus Life und Szenenächte für die großartige
Unterstützung an dem Abend.
Wir freuen uns schon auf die nächsten Länderabende!

 

 

 

 

Stammtisch im Dezember 2015 auf dem Weihnachtsmarkt

 

Mit Wichteln und Glühweinen trafen sich auf dem Weihnachtsmarkt die Projektgruppe und die internationalen Erstsemesterstudierenden zusammen mit ihren Lotsen, wo sie von der deutschen Tradition erfahren konnten.

Schön, dass ihr so zahlreich zu unserem letzten Stammtisch in diesem Jahr gekommen seid. Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch euch allen! Es hat wirklich Spaß gemacht!

Stammtisch im November 2015

 

Beim Quatschen, Billiard/bowling spielen und Snacks genießen hatten wir einen wunderschönen Abend mit euch der Projektgruppe, Tutoren, Erstis und Lotsen zusammen!

 

 

 

Das IsiEmhh-Team beim Sponsorenlauf der Charity Week!

 

Vielen Dank an unsere Sponsoren und Unterstützer
insbesondere Prof. Dr. Gutenbrunner!

 

 

 

 

Schildkrötenwut zum Auftakt der interkulturellen Filmreihe gezeigt!

 

Volles Haus!

Beim Auftakt der Interkulturellen Filmreihe innerhalb der Charity Week konnten wir durch unseren Falafelverkauf 700€ für Waisenkinder weltweit sammeln.

 

 

 

Interkulturelle Filmreihe: SCHILDKRÖTENWUT

 

Am Mittwoch startet die IsiEmhh- Interkulturelle Filmreihe 2015/16 mit der Filmvorführung "Schildkrötenwut" von Pary El-Qalqili, Filmhochschule München. Ab 17 Uhr wird es leckere Falafelrollen und Popcorn geben, der Erlös geht an ein Projekt der Charity Week Germany, das Waisenkinder in aller Welt unterstützt. Ab 18 Uhr Beginnt der Film.

Der Filmabend ist eine Kooperation im Rahmen der Charity Week Germany. Nähere Infos zur Charity Week unter https://www.facebook.com/CharityWeekDE?fref=ts


Zum Film:
„Als ich zwölf war, ging mein Vater nach Palästina zurück. Wir blieben in Berlin. Sein Traum, sich ein Haus zu bauen und für die Freiheit Palästinas zu kämpfen, scheiterte: Er wurde von den Israelis ausgewiesen. Da stand er wieder vor unserer Tür. Müde Augen. Müde Knochen. Meine Mutter schaute ihn an, sagte nichts und ließ ihn rein. Seitdem sitzt er unten im Keller. Wie eine Schildkröte zurückgezogen in seinem Panzer.“

Schildkrötenwut erzählt die Geschichte eines Mannes mit vielen Rätseln, dessen Leben geprägt ist von Flucht und Vertreibung, dem Leben im Exil und der gescheiterten Rückkehr nach Palästina. Eine Biographie, vom israelisch-palästinensischen Konflikt zerrissen. Es ist die Geschichte des Vaters der Regisseurin und daher auch die Suche einer Tochter nach Antworten. Eine Reise von Vater und Tochter durch Ägypten, Palästina und Jordanien. Eine Geschichte mit vielen Zwischentönen, die ein Denken in Opfer und Täter, Gut und Böse, Schwarz und Weiß unmöglich macht.

 

 

 

Die IsiEmhh Interkulturwoche startet!

 

am Montag, der 5.Oktober 2015 beginn die jährliche IsiEmed Interkulturwoche! Wir freuen uns sehr auf euch, die gemeinsame Woche und einen guten Start ins neue Uni-Jahr!

 

 

 

 

 

 

Volleyballtunier 2015

 

Wir hoffen, dass ihr im Juni viel Spaß beim Volleyballtunier gehabt habt und das ganze im nächsten Jahr noch großartiger wird. Wir freuen uns jetzt schon auf euch!

Die Aktionswoche an der MHH

 

 

Für einen interessanten Diskussionsabend am Dienstag, innerhalb der Aktionswoche gegen Fremdenfeindlichkeit und Rassismus an der MHH wollen wir uns bei den Referenten (von rechts nach links): Kai Jannsen Diplom Sozialpädagoge, Felix Benneckenstein Journalist und Aussteiger der Rechten Szene, unseren Moderatoren Prof.Dr. Gutenbrunner und Gökhan Özdemir, Hatice Durmaz Rat muslimischer Studierender und Akademiker, Dr. Bärbel Miemietz Gender und diversity an der MHH und Florian Grawan diversitAS und Bildung PRO Demokratie bedanken!

 

 

 

 

Am Freitag präsentierten wir uns zum Abschluss der Aktionswoche bei einer kleinen Messe mit unserem IsiEMHH Stand.

Events, die in der nächsten Zeit stattfinden:

                        

Monatliche Stammtische

 

Eine erfolgreiche Klausurwoche zusammen ausklingen lassen bei gemeinsamen Essen, Kickern und Billiard

Ausflug zum Weihnachtsmarkt

 

Deutsche Bräuche kennen lernen: Gemeinsamer Ausflug zum Weihnachtsmarkt!

Internationaler Kochabend

 

Am Ende der IsiEmed-Woche treffen sich Lotsen,

Tutoren und Studenten zum gemeinsamen

internationalen Kochabend

 

ღ-lich Willkommen

 

Es ist wieder soweit, ein neues Studienjahr und so auch der Beginn eines neuen Isiemed-Jahrgangs stehen an!
Wir freuen uns auf eine bunte Isiemed-Einführungs-Woche mit Sprach-und Interkulturtraining und ein erfolgreiches Studienjahr mit den 27 neuen Studierenden.

Besuch des Balletts "Alice im Wunderland"

 

Der Einladung des Akademischen Auslandsamtes der MHH ins Ballett folgten am 17. Januar 2013 zwei Teilnehmerinnen des IsiEmed Programms. Sie sahen "Alice im Wunderland" und konnten zum ersten Mal das Hannover'sche Opernhaus bestaunen. Jessica sagt: "Das Ballett war sehr schön und es hat sich gelohnt."  
Das IsiEmed Team möchte sich noch einmal ganz herzlich für die Einladung ins Ballett bedanken. Wir hoffen, dass die Zusammenarbeit mit dem Akademischen Auslandsamt weiterhin so gut läuft und wir noch weitere Veranstaltungen gemeinsam besuchen können.

SprinT – Sprach- und Integrationstraining 2012/2013
 

Eine Woche vor Studienbeginn ist IsiEmed mit neuen internationalen und deutschen Studenten in das Studienjahr 2012/2013 gestartet. Insgesamt haben 14 Leute aus 8 Nationen an der Integrationswoche teilgenommen. Ein Teilnehmer sagte in der abschließenden Feedbackrunde: „ Anfangs hatte ich sehr viel Angst vor dem Medizinstudium; ich habe nicht gewusst was mich erwartet, aber jetzt ist nur noch ein kleines bisschen Angst geblieben.“
 
Die internationalen Studenten sind zunächst herzlich von ihren Lotsen in Empfang genommen worden, die ihnen bei den ersten Schritten und Fragen zum Studium und zum Leben in Deutschland geholfen haben. Lotsen sind Studenten aus höheren Semestern, die neuen internationalen Studenten bei ihrem Start ins Medizinstudium an der MHH helfen. 
 
Die Integrationswoche begann zunächst mit einem interkulturellen Training bei dem eine Aufgabe war, einem anderen eine Zeichnung zu erklären, ohne dass der Partner diese sah.

  

 

 
 
Die internationalen Studenten des IsiEmed-Programms beim interkulturellen Training SprinT
 

Der Partner sollte nun anhand der Erklärung das Bild nachzeichnen. Es war sehr schwierig und die Teilnehmer haben doch bemerkt, wie präzise man beschreiben muss, wenn zwei das gleiche sehen sollen. Etwas das auch bei der Anamnese später wichtig sein wird. In den folgenden Tagen haben sich die einzelnen Dozenten der Fächer und der Propädeutikumswochen des ersten Jahres vorgestellt und nachmittags wurden die Inhalte des Vormittags vertieft und in Gruppenarbeit Vokabeln gegenseitig erklärt.

Den Erstsemestern hat besonders gut ein Besuch im Skillslab gefallen. Hier durften sie sich gegenseitig Blut abnehmen und schon einmal EKG schreiben üben. „Die erste Hürde ist genommen und ich bin jetzt wirklich Medizinstudentin “, sagte eine Teilnehmerin, nachdem sie zum ersten Mal in ihrem Leben jemanden Blut abnehmen durfte. Nächstes Jahr soll dieser Besuch mit einem neuen Jahrgang auf jeden Fall wiederholt werden, da dies ein echter Motivationsschub ist.

Nachtischaktion
 

Am Dienstag der regulären Erstiwoche fand wieder der jährliche Studentenwerksempfang für die neuen Studienanfänger an der MHH statt. Mit einem Stand vertreten war dieses Jahr auch IsiEmed.

Die studentischen Tutoren hatten sich entschieden von den 1500€ Preisgeld, das sie beim Erhalt des Studentenwerkpreises 2012 erhalten hatten, unter anderem Nachtisch für alle Erstsemester bereit zu stellen. Die Nachtischaktion sollte der verstärkten Aufmerksamkeit des Projektes dienen.
 
IsiEmed war den gesamten Abend mit einem Stand vertreten und bei Fruchttiramisu wurden auch diverse Fragen zum Programm gestellt und beantwortet. „Wir erhoffen uns dadurch vermehrte Aufmerksamkeit auch bei den deutschen Studierenden für das Programm zu wecken, sodass Integration an der Medizinischen Hochschule Hannover zur Selbstverständlichkeit wird.“, so Henrike Schulze, eine der IsiEmed  Tutoren.

 

 


Die IsiEmed-Tutoren Abubakar, Matthias und Henrike (v.l.n.r) bei der Ausgabe des Nachtischs in der Erstiwoche

 

Im IsiEmed Programm geht es nun mit IsiEhelp weiter, einem fachlichen, auf den Modellstudiengang Medizin Hannibal bezogenen Tutorium, das nun wöchentlich stattfindet.

Studentenwerkspreis 2012

 

 

Über den Studentenwerkspreis 2012 für soziales Engagement im Hochschulbereich durften sich die sieben Tutorinnen und Tutoren des Programms IsiEmed freuen. 

Den Scheck über 1.500 Euro erhielten die Medizinstudierenden der MHH bei der feierlichen Verleihung des Preises am 14. Juni 2012 von Festredner Professor Dr. Erich Barke, dem Präsidenten der Leibniz Universität Hannover.
Die Tutoren, die zum Teil selbst ausländische Wurzeln haben, betreuen Erstsemester mit fremdsprachigem Hintergrund gezielt im ersten Jahr des Modellstudiengangs Medizin, HannibaL. In Fachtutorien vermitteln sie den Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Programms IsiEmed Inhalte aus dem Medizinstudium und stehen ihnen bei allen Fragen rund um den Studienalltag zur Seite. Mit dem Preisgeld möchten die Tutoren ein interkulturelles Fest auf dem MHH-Campus organisieren.

 

 

 


MHH-Präsident Professor Bitter-Suermann (rechts außen), Studiendekan Professor Just (links außen), IsiEmed-Leiter Professor Gutenbrunner (dritter von links oben) und Dr. Kabuss, Dozent im Programm (dritter von rechts oben) feiern mit den IsiEmed-Tutoren (von links, oben: Henrike Schulze, Elisa Harms, Abubakar Anzorov und Katharina Leni; von links, unten: Matthias Fett, Waseem Masalha und Loujin Almasri) den Studentenwerkspreis 2012.