SitemapImpressumDatenschutzerklärungdeutschenglish
MHH Logo
Medizinische Hochschule Hannover | Carl-Neuberg-Str.1 | 30625 Hannover | Tel.:(+49) 0511-532-0

April 2008

Ehrungen und Auszeichnungen

 

Professor Dr. med. Hans Anton Adams, MHH-Stabsstelle für Interdisziplinäre Notfall- und Katastrophenmedizin, wurde anlässlich seiner 25-jährigen Mitgliedschaft die Anästhesie-Ehrennadel in Silber der Deutschen Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin verliehen.

 

Dr. med. Christian Könecke, MHH-Institut für Immunologie, wurde im März 2008 in Florenz/Italien ausgezeichnet von der European Group of Blood and Marrow Transplantation (EBMT) mit einem Best Abstract Award für seine Präsentation „Solid organ transplantation after allogeneic stem cell transplantation: a retrospective study of the Chronic Leukaemia Party of the EBMT“.

 

Anne Kathrin Kubitschke, MHH-Klinik für Gastroenterologie, Hepatologie und Endokrinologie, erhielt den Dissertationspreis der Norddeutschen Gesellschaft für Gastroenterologie e. V. (NDGG) in Höhe von 1.250 Euro für ihre Promotionsarbeit „Hepatitis C Virus-spezifische T-Zellantworten bei HCV-RNA-negativen Patienten: Bedeutung für die Entwicklung eines HCV-Impfstoffes“.

 

Dr. med. Christian Napp, MHH-Klinik für Kardiologie und Angiologie, wurde im November 2007 in Orlando/Florida von der American Heart Association mit dem ATVB Merit Award for Young Investigators ausgezeichnet für seine Arbeit „Notch signaling in the arterial endothelium determines postnatal arteriogenesis“.

 

Professor Dr. med. Hans-Christoph Pape, Vision of Trauma, Pittsburgh PA/USA, wurde im März 2008 in San Francisco/USA ausgezeichnet von der American Academy of Orthopaedic Surgeons (AAOS) und der Orthopaedic Research and Education Foundation (OREF) mit dem Kappa Delta Award for Clinical Research für die Arbeit „Effects of changing strategies of fracture fixation on immunologic changes and systemic complications after multiple trauma: Damage control orthopaedic surgery“.

 

Professor em. Dr. med. Peter Petersen, ehemals Arbeitsbereich Psychotherapie und Gynäkologische Psychosomatik im Zentrum Frauenheilkunde der MHH, wurde im Februar 2008 vom Staatspräsidenten der Republik Estland das Marienlandkreuz verliehen für seine Verdienste zum Wohl Estlands und des estnischen Volkes. Gewürdigt wurde damit das Engagement des Wissenschaftlers für die wissenschaftliche Ausbildung an den Universitäten Tallinn und Tartu sowie für die Kulturbeziehungen zwischen Estland und Deutschland.

 

Professor Dr. med. Siegfried Piepenbrock, MHH-Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin, wurde anlässlich seiner 25-jährigen Mitgliedschaft die Anästhesie-Ehrennadel in Silber der Deutschen Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin verliehen.

 

Dr. med. Stefan Ückert und eine der MHH-Kliniken für Urologie, für Nuklearmedizin sowie der Urologischen Klinik der Ludwig-Maximilians-Universität München, erhielten im Dezember 2007 in Chicago/USA den Abstract Award der Sexual Medicine Society of North America (SMSNA) in Höhe von 1.000 US-Dollar für die Podiumspräsentation „Mechanisms of action of human growth hormone (hGH) on isolated human penile erectile tissue“.

In Gremien gewählt

 

 

Professor Dr. med. Reinhard Dengler, MHH-Klinik für Neurologie, wurde erneut vom Research Commitee der World Federation of Neurology zum Associate Editor des Journals „Amyothrophic Lateral Sclerosis“ gewählt.

 

Professor Dr. med. dent. Werner Geurtsen, MHH-Klinik für Zahnerhaltung, Parodontologie und präventive Zahnheilkunde, wurde in das Editorial Board des „Journal of Dental Research“ berufen.

 

Dr. med. Thomas R.-W. Herrmann, MHH-Klinik für Urologie, wurde zum Managing Editor des „World Journal of Urology“ ernannt.

 

Professor Dr. rer. nat. Dietmar Manstein, MHH-Institut für Biophysikalische Chemie, wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG), Bonn, zu ihrem Vertreter im Scientific Advisory Board für ERA-Instruments ernannt.

 

Dr. med. Ulrike Raap, MD, MHH-Klinik für Dermatologie und Venerologie, wurde im Oktober 2007 vom Executive Committee der Europäischen Akademie für Allergologie und klinische Immunologie (EAACI) zum Scientific Editor der eaaci.net berufen.

Berufungen

 

 

Dr. rer. nat. Thilo Dörk-Bousset, MHH-Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, hat den Ruf auf die W3-Professur für Molekularbiologie des Mammakarzinoms an der Universität Heidelberg abgelehnt.

 

Professor Dr. med. Jens Jordan, Franz-Volhard-Zentrum für Herz-Kreislauf-Erkrankungen der Charité, Campus Berlin-Buch, hat den Ruf auf die W3-Professur für Klinische Pharmakologie an der MHH angenommen.

 

Professor Dr. rer. nat. Andreas Kispert, MHH-Institut für Molekularbiologie, hat den Ruf auf die W3-Professur für Zoologie an der Universität Marburg abgelehnt.

 

Professor Dr. med. Markus Kuczyk, Klinik für Urologie, Universität Tübingen, hat den Ruf auf die W3-Professur für Urologie an der MHH angenommen.

 

Privatdozent Dr. med. Nisar Malek, MHH-Klinik für Gastroenterologie, Hepatologie und Endokrinologie, hat den Ruf auf die W2-Professur für Zellproliferationskontrolle (REBIRTH) an der MHH angenommen.

 

Professor Dr. rer. nat. Ulrich Martin, MHH-Klinik für Herz-, Thorax-, Transplantations- und Gefäßchirurgie, hat den Ruf auf die W3-Professur für Cardiorespiratory Tissue Engineering (REBIRTH) an der MHH angenommen. 

 

Privatdozentin Dr. med. Anette Melk, Ph.D., Sektion Pädiatrische Nephrologie der Abteilung Kinderheilkunde, Universitätsklinik für Kinder- und Jugendmedizin Heidelberg, hat den Ruf auf die W2-Stiftungsprofessur für Interdisziplinäre experimentelle Transplantationsmedizin an der MHH angenommen. 

 

Professor Dr. med. Timo Stöver, MHH-Klinik für Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde, hat den Ruf auf die W3-Professur für Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde an der Charité Universitätsmedizin Berlin erhalten. 

 

Professor Dr. med. Thomas Werfel, MHH-Klinik für Dermatologie und Venerologie, hat den Ruf auf die W3-Forschungsprofessur für Immundermatologie und Experimentelle Allergologie an der MHH angenommen.

Ernennungen

  

  

zum W3-Professor: 

 

Professor Dr. med. Jens Jordan, MHH-Institut für Klinische Pharmakologie,

 

Professor Dr. med. Markus Kuczyk, MHH-Klinik für Urologie, 

 

Professor Dr. rer. nat. Ulrich Martin, MHH-Klinik für Herz-, Thorax-, Transplantations- und Gefäßchirurgie, 

 

Professor Dr. med. Thomas Werfel, MHH-Klinik für Dermatologie und Venerologie;

 

 

zur W2-Professorin/zum W2-Professor:

 

Privatdozent Dr. med. Nisar Malek, MHH-Klinik für Gastroenterologie, Hepatologie und Endokrinologie,

 

Privatdozentin Dr. med. Anette Melk, PhD., MHH-Klinik für Kinderheilkunde, Pädiatrische Nieren-, Leber- und Stoffwechselerkrankungen;

 

 

zur Außerplanmäßigen Professorin/zum Außerplanmäßigen Professor:

 

Privatdozentin Dr. med. Karin Jandeleit-Dahm, Baker Heart Research Institute, Melbourne/Australien,

 

Privatdozent Dr. rer. nat. Ulrich Lehmann-Mühlenhoff, MHH-Institut für Pathologie.

Habilitationen

 

Die Venia legendi erhielten:

 

Dr. rer. nat. Ute Curth, MHH-Forschungseinrichtung Strukturanalyse, für das Fachgebiet „Biophysikalische Chemie“,

 

Dr. med. Michael Frink, MHH-Klinik für Unfallchirurgie, für das Fachgebiet „Experimentelle Chirurgie“,

 

Dr. med. Thomas Lücke, MHH-Klinik für Kinderheilkunde, Pädiatrische Nieren-, Leber- und Stoffwechselerkrankungen, für das Fachgebiet „Kinderheilkunde und Jugendmedizin“,

 

Dr. med. Matthias Meier, vormals MHH-Klinik für Nieren- und Hochdruckerkrankungen, für das Fachgebiet „Innere Medizin“,

 

Dr. med. Stefan Ückert, MHH-Klinik für Urologie, für das Fachgebiet „Experimentelle Urologie“.

Umhabilitationen

 

 

Privatdozent Dr. med. Dipl.-Math. Nico Hidajat wurde von der Charité Universitätsmedizin Berlin umhabilitiert an die MHH.

 

Ruhestand

 

 

Professor Dr. med. Udo Jonas, MHH-Klinik für Urologie, ging zum 31. März 2008 in den Ruhestand.

 


Blutkonserven sind an der MHH häufig knapp. Warum?

MHH-Blutspende

Die Medizinische Hochschule Hannover hat sich zur größten Transplantationsklinik in Deutschland entw...

[mehr]