SitemapImpressumdeutschenglish
MHH Logo

Charakterisierung der Motorfunktion von Myosinen, Kinesinen, Dynein und deren Mutanten auf Einzelmolekülebene



Ein weiterer Schwerpunkt der Abteilung ist die funktionelle Charakerisierung von Myosinen, Kinesinen und Dynein. Dazu können mit einer Laserpinzette Kräfte und Bewegungen von Einzelmolekülen registriert und charakterisiert werden, mittels TIRF-Mikroskopie (Total Internal Reflection Fluorescence-Mikroskopie) lassen sich einzelne Fluorophore detektiertieren und verfolgen. Durch Kombination einer von der Kraftmikroskopie abgeleiteten Sensortechnik mit der TIRF-Mikroskopie kann die Erzeugung von Kräften und Bewegung mit Bindung und Hydrolyse von fluoreszenzmarkiertem ATP korreliert werden . Diese Assays erlauben uns auch, funktionelle Auswirkungen gezielt eingeführter Mutationen in den Motorproteinen zu charakterisieren. Damit kann die funktionelle Relevanz einzelner Strukturelemente sowie die strukturelle Basis der Kommunikation zwischen den einzelnen Domänen der Motorproteine abgeleitet werden.

 

Forschungsberichte: 2005, 2006, 2010

Die Abbildung zeigt den schematischen Aufbau einer Laserpinzette zur Untersuchung der Motormechanik an einzelnen Motorenzymen.