SitemapImpressumdeutschenglish
MHH Logo
Medizinische Hochschule Hannover | Carl-Neuberg-Str.1 | 30625 Hannover | Tel.:(+49) 0511-532-0

Presseinformation

18. 01. 2013

Prinzessinnen zu Gast in der Kinderonkologie


Enkelinnen der Queen informieren sich über die Betreuung jugendlicher Krebspatienten



Hoher Besuch: Professor Baum mit den Prinzessinnen Beatrice und Eugenie und Professor Kratz (von links).

Hoher Besuch in der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH): Ihre Königlichen Hoheiten Prinzessin Beatrice und ihre Schwester Prinzessin Eugenie von York haben am Freitagabend (18. Januar 2013) die Kinderklinik der MHH beehrt. Die Enkelinnen von Queen Elizabeth II. und Töchter von Prinz Andrew und Sarah Ferguson waren einer Einladung von Niedersachsens Ministerpräsident David McAllister nach Niedersachsen gefolgt.

 

„Wir sind stolz, dass die Prinzessinnen zu uns gekommen sind“, sagt Professor Dr. Christian Kratz, Direktor der Klinik für Pädiatrische Hämatologie und Onkologie. Die beiden Mitglieder der königlichen Familie setzen sich im Vereinigten Königreich insbesondere für die Belange jugendlicher und junger erwachsener Krebspatienten ein. Professor Dr. Dirk Reinhardt, Leiter mehrerer nationaler und internationaler Leukämiebehandlungsstudien, hat an der MHH ein Projekt ins Leben gerufen, um sich für die bessere Betreuung jugendlicher und junger erwachsener Krebspatienten besonders einzusetzen. Am Mittwoch waren er und sein Team dafür mit dem Niedersächsischen Krebspreis geehrt worden. Aufgrund ähnlicher Aktivitäten und gemeinsamer Interessen haben die Prinzessinnen die kinderonkologische Klinik der MHH mit Ihrem Besuch beehrt.

 

Professor Kratz, begleitet von MHH-Forschungsdekan Professor Dr. Christopher Baum, führte die Gäste durch seine Klinik und ermöglichte Gespräche mit Betroffenen. „Wir bieten Kindern und Jugendlichen mit Leukämien und Tumorerkrankungen oder mit gutartigen Bluterkrankungen die bestmögliche Behandlung an“, erläuterte Professor Kratz. Die Klinik gehört zu den renommiertesten Kinderonkologien in Deutschland. Im vergangenen Jahr wurden von den 22 Ärzten und 50 Pflegekräften mehr als 100 junge Patienten betreut. Dabei wurden 33 Blutstammzelltransplantationen durchgeführt.







V. i. S. d. P.: Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der MHH

erweiterte Suche

Blutkonserven sind an der MHH häufig knapp. Warum?

MHH-Blutspende

Die Medizinische Hochschule Hannover hat sich zur größten Transplantationsklinik in Deutschland entw...

[mehr]