SitemapImprintdeutschenglish
MHH Logo
Medizinische Hochschule Hannover | Carl-Neuberg-Str.1 | 30625 Hannover | Tel.:(+49) 0511-532-0

Press Releases

29. 10. 2010

Lösungsansätze zur demografischen Herausforderung an Krankenhäusern


Diskussionsrunde zu alternsgerechter Gestaltung von Arbeit mit Professor Dr. Juhani Ilmarinen / Einladung für Medienvertreter / Mit Bitte um Ankündigung



Die Personalentwicklung der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) veranstaltet eine Diskussionsrunde zur demografischen Entwicklung in Krankenhäusern. Sie stellt für Krankenhäuser in den nächsten Jahren eine große Herausforderung dar. Der Ärztemangel wird derzeit überall diskutiert. Der Pflegekräftemangel wird folgen. Während die Krankenhausmanager in Deutschland noch mit der Situationsbeschreibung beschäftigt sind, liegen bei unseren skandinavischen Nachbarn schon praxiserprobte Lösungen auf dem Tisch. Der renommierte Experte Professor Dr. Juhani Ilmarinen wird in seinem Vortrag Lösungsansätze für die demografische Entwicklung an Krankenhäusern vorstellen, wie zum Beispiel das von ihm mitentwickelte Konzept der Arbeitsfähigkeit (work ability). Das Konzept bietet einen umfassenden Ansatz für die alter- und alternsgerechte Gestaltung von Arbeit („Haus der Arbeitsfähigkeit“) mit den vier Stockwerken: Gesundheit, Kompetenz, Werte/Einstellungen, Arbeit.


Die anschließende ergebnisorientierte Diskussionsrunde zu den konkreten Problemen der Krankenhäuser in Deutschland wird von Professor Dr. Daniel Wichelhaus, Lehrender an der Fachhochschule Hannover und Geschäftsführer der Hannover School of Health Management GmbH (HSHM) der MHH moderiert. Der Eintrittspreis für die Veranstaltung beträgt 75 Euro.


Wir laden Medienvertreter und Interessierte ein, an der Veranstaltung teilzunehmen


- am Freitag, 5. November
- von 9 bis 13 Uhr
- im Dormero Hotel Hannover, Hildesheimer Straße 34-38, 30169 Hannover.


Weitere Informationen erhalten Sie bei Fabian Eggers, Telefon (0511) 532-9286, eggers.fabianmh-hannover.de.







V. i. S. d. P.: Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der MHH

Wichtige Patienteninformation

Ab 1. Januar 2015 gilt nur noch die elektronische Gesundheitskarte (eGK)

[more]