SitemapImpressumdeutschenglish
MHH Logo

Rheuma

Die Rheumaambulanz gehört mit über 1400 Anmeldungen pro Jahr zu den größten Deutschlands. Die Rheumaambulanz bietet Diagnostik, Behandlung und Langzeitbetreuung im multiprofessionellen Team (Kinderrheumatologen, Kinderkrankenschwester, Physiotherapeutin, Psychologin, Sozialpädagogin) für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren mit allen Formen rheumatischer Erkrankungen an. Zu den häufigsten Krankheitsbildern gehören  alle Formen der juvenilen idiopathischen Arthritis = chronisches Gelenkrheuma (Oligoarthritis, Polyarthritis, systemische Form, Enthesitis assoziierte Form, Psoriasisarthritis.
Die diagnostische Abklärung und Differenzialdiagnose von Gelenkschmerzen beinhaltet eine standardisierte Erhebung des Gelenkstatus und Muskeluntersuchung (CMAS, MMT) sowie bildgebende Verfahren (Sonografie, MRT etc.). Therapeutisch kommen neben der medikamentösen Behandlung u.a. Gelenkpunktion und Steroidinjektion sowie Schienen und - Hilfsmittelversorgung zum Einsatz.

die Ambulanz stellt sich vor

Oberärztin 
 
 
Dr. med. A. Thon
 
 

 

 

 

 

 

Ambulanzschwester
 
Frau Leunig
 
 
Sprechstunde:
 

Dienstag

08:30-14:00

14:00-16:00

Mittwoch

08:00-13:00

Donnerstag

08:00-11:00

(Dringlichkeitsambulanz)

Freitag

08:00-09:00

(Gelenkpunktionsnachsorge)

10:00-11:00

(Telefonsprechstunde)

 

 
 
Interdisziplinäre Sprechstunde:

(mit der Kinderorthopädie Annastift)
 

Dienstag

08:30-14:00

(jeden 1. Dienstag / Monat)

 

 
 
Anmeldung:

 
0511- 532 3216
0511- 532 8215

Unterlagen für den Ambulanzbesuch:

 

Bitte mitbringen:

  • Überweisung an die Kinderrheumatologie -Für jedes Quartal neu!
  • Versichertenkarte
  • gelbes Heft/ Impfheft
  • Arztbriefe/ Befunde seit letztem Termin
  • ausgefüllten Fragebogen
  • Röntgen- , MRT-Bilder

 

 

 
 
Wir bitten die Eltern, auch im Interesse der anderen Patienten, pünktlich zur vereinbarten Uhrzeit zu erscheinen. Sollten Sie verhindert sein, bitten wir Sie den Termin rechtzeitig abzusagen.

Krankheitsspektrum:

 

alle Formen der juvenilen idiopathischen Arthritis:

  • Oligoarthritis
  • seronegative und seropositive Polyarthritis
  • systemische Form (M. Still)
  • Enthesitis-assoziierte JIA
  • Psoriasisarthritis
  • Kollagenosen
  • Systemischer Lupus erythematodes
  • juvenile Dermatomyositis


alle Formen der Sklerodermie:

  • Morphea
  • Lineare Form
  • Systemische Form
  • Vaskulitiden (Kawasaki-Syndrom, Purpura Schönlein-Henoch, PAN und andere)
  • Periodische Fiebersyndrome (Familiäres Mittelmeerfieber, TRAPS und andere)
  • Chronische nicht-bakterielle Osteitis (CNO)
  • Schmerzverstärkungssyndrome

Untersuchungen:

 

standardisierter Gelenkstatus

  • Vigorimeter

standardisierte Muskeluntersuchung

  • CMAS
  • MMT (Kendall-Test)


rheumatologische Funktionsdiagnostik

  • CHAQ

Arthrosonografie

Liebe Eltern, liebe Kollegen, hier erhalten Sie weitere Informationen:

 

Für Patienten und Eltern:

 

 

 

Für Ärzte: